WEST Variantensteuerung

Aktuelles » WEST Variantensteuerung

WEST Variantensteuerung

02. 04. 2019

 

Folgendes Beispiel kann dies veranschaulichen: Sie haben einen Grundkörper der aus x verschiedenen Materialien gefertigt werden kann. Der Grundkörper kann jedoch auch x verschiedene Merkmalsausprägungen haben. Dies allein bedeutet eine hohe Anzahl in Frage kommender Kombinationsmöglichkeiten pro Artikel, die für die Stückliste und den Arbeitsplan relevant sind. Jedes Material wiederum hat andere Einflüsse auf Wartungs- und Reparaturintervalle. Auch die Preise für die generierten Produkte sind abhängig vom Material und von der Verarbeitung. Das WEST-System ist in der Lage, all diese Punkte durch diese Punkte durch die "WEST Variantensteuerung" abzudecken und zu automatisieren.

 

Erfolge die bisher mit der WEST-Variantensteuerung erzielt werden konnten:

› Automatische Stammdatenanlage aus Sachmerkmalen in der Kundenauftragserfassung (Grundkörper, Bestückungsart, Bestückungspositionen) mit Überprüfung ob diese Variante bereits als Stammdatensatz vorhanden ist, ansonsten:

› Automatische Stücklistengenerierung und -anlage bei neuen Varianten durch das WEST System© mit automatischer Zuordnung zum neuen Artikel. Eine manuelle Nachbearbeitung ist nicht mehr notwendig.

› Automatische Arbeitsplangenerierung. Der so generierte Arbeitsplan kann ohne Nachbearbeitung für die Kapazitätsbedarfsermittlung und Auftragsterminierung verwendet werden.

› Ablösung der bisher überwiegend heuristischen Artikel- und Materialdisposition durch eine systemgestützte Kombination aus deterministischer und stochastischen Bedarfsermittlung, mit

› Erweiterung der ABC / XYZ Analyse um eine periodische Trendanalyse mit Ermittlung logistischer Kennwerte wie z.B. dem Alpha-Faktor oder dem MAD-Wert

› Reduktion der statischen Lagerbestände.

› Automatisierung der Preisfindung durch Abbildung der komplexen Preisfindungslogik im WEST System©.

› Dynamische Generierung von Wartungs- und Reparaturintervallen für Produktionswerkzeuge in Abhängigkeit des verarbeiteten Materials mit integrierter Planung und Rückmeldung über werkzeugspezifische Wartungsprojekte.

› Simulation von Kapazitätsauslastungen in der Produktion unter Berücksichtigung von Forecastwerten. 

› Es konnten Zeiten aus dem administrativen in operative bzw. wertschöpfende Bereiche verlagert werden.

› Der interne Materialfluss und die gesamte Lieferkette konnten verbessert werden.

logo transparent
Über ELDICON

Die ELDICON Systemhaus GmbH ist ein unabhängiger Softwarehersteller und -anbieter branchenneutraler ERP-Standardlösungen nach Maß und stellt individuelle Beratungs- und Schulungsleistungen zur Verfügung.

Seit der Gründung 1974 stehen die Anliegen der Kunden im Mittelpunkt allen Denken und Handelns des gesamten Unternehmens.

Heute ist die ELDICON Systemhaus GmbH mit Sitz in Nürnberg in zweiter Generation inhabergeführt und beschäftigt am Standort rund 30 Mitarbeiter in Entwicklung, Support, Consulting und Vertrieb.

Kontaktdaten
Kontakt aufnehmen

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden

© ELDICON Systemhaus GmbH | Impressum | Datenschutzerklärung | Haftungsausschluss